IAIDO
Links zu nachfolgenden Unterseiten Iaido

Iaido Ausbildung
Ziel des Iaido
Stilrichtungen
Technikgalerie






Die Iaido/Jodo und Kendo Abteilung unseres Vereins:

Iaidō
(jap. ausgesprochen „Jeido“ ) ist die japanische „Kunst des Schwertziehens“ und gehört zum großen Bereich der Budo-Disziplinen. Es ist aus der Kampfkunst der alten Kriegerkaste Japans, der Samurai, entstanden. Synonyme zum Iai-do sind „batto“ , „iai-nuki“.

Unser Dojo:

Seit dem Umzug nach Traben-Trabach leitet Norbert Prill das Training in der von ihm gegründeten Iaido & Jodo-Abteilung des Jiu Jitsu Fusegi e.V. Kröv/Mosel. Gäste sind uns stets willkommen! Ebenfalls gründete Norbert Prill im Dortmunder Budo Sportverein e.V die dortige Iaido & Jodo Abteilung. Das Training leitet Klaus Reuter und Gregor Lorenz. Adresse und Trainingszeiten sind auf der Vereinshomepage ersichtlich.

Trainer:

Dipl. Ing.
Norbert Prill

III. DAN Iaido
IV. DAN Jodo
I. Kyu Kendo

Litziger Weg 21
56841 Traben-Trarbach

Tel.: 06541 - 816 661
Fax: 01212 - 548 128 137
info@jiujitsu-fusegi.de

Geschichte des Iaido

Der Samurai Hayashizaki Jinsuke Shigenobu (1549 - 1621) soll der Legende nach die wahre Natur des Schwertkampfes erkannt haben. Er nannte seine Technik noch Battōjutsu und gründete die Schule „Hayashizaki Musō-Ryū“. Einer seiner Schüler wurde später Lehrer der Tokugawa-Shōgune. Das hat diesen Stil aus der Vielzahl der damaligen Schwerttechniken herausgehoben.

In der siebten Generation der Nachfolger war Hasegawa Mondonosuke Eishin. Er ist der Gründer des Stils „Musō Jikiden Eishin Ryū“. Es wird gesagt, dass er zuerst das Schwert mit der Schneide nach oben im Obi trug.

Mit dem 11. Großmeister kommt es zu einer Spaltung in der Tradition, wobei Musō Jikiden Eishin Ryū dem einen Zweig (Tanimura-ha) folgt, und aus dem anderen (Shimomura-ha) später Musō Shinden Ryū entsteht.

Bedeutung

Die Bedeutung der einzelnen Silben:iru steht für anwesend sein, körperlich wie geistig ai bedeutet passen, übereinstimmen, in diesem Kontext so viel wie sofortige Aktion und Reaktion, wann immer notwendig

do
ist der Weg oder auch das Prinzip

Also in etwa der Weg des ganz Dabei-Seins.

Die älteste Bezeichnung für Iaidō, Battōjutsu, heißt wörtlich die „Kunst des Schwertziehens“. Das kommt daher, dass das Ziehen und der erste Schnitt eine Bewegung sind. Bei entsprechender Ausführung des Bewegungsablaufes konnte der erste Schnitt auch schon tödlich sein. Das konzentriert den Zweikampf auf einen Moment, einen Schnitt. Daraus ist zu verstehen, dass die mentale Stärke des Samurai als kampfentscheidend angesehen wurde.








Bilder Iaido mit Ninan Yanaga 6. Dan Mugairy














Iaido Ausbildung